Aktuelle Nachrichten, Informationen und Bilder aus unserer Pflegestelle

Blog Eintrag

Feedback: Hallo, ich bin Charlie 🐶 und möchte mich kurz vorstellen.

  • 15. Mai 2018
Am Sonntag kamen spontan vier liebe Menschen zu meiner Pflegefamilie, um mich zu besuchen. Ich mochte sie von Anfang an sehr gerne 💖 und da sie auch ganz lieb zu mir waren, durfte ich gleich mit zu ihnen nach Hause fahren.🚗 Ich sag es Euch, die haben ein grosses Haus und einen schönen Garten 🏡. Ich hab auch gleich ein eigenes Körbchen und Spielzeug bekommen. Die zwei Mädchen👧👧 haben ganz lange mit mir gespielt, bis ich gaaanz müde war und schlafen gegangen bin 😴. In der Nacht habe ich mir aber gedacht, ich könnte ja ein bissi spielen, wenn ich eh schon wach bin 😉. Aber da war das Frauchen gar nicht so erfreut darüber 🤣.

In der Früh bin ich dann erstmal Gassi gegangen, aber pffff.. ..Pipi machen…dafür ist der Garten da. Beim Gassigehen muss ich ja erst mal jeden Grashalm kennenlernen, da hab ich keine Zeit für andere Sachen 😇 .

Mittags durfte ich meine neuen Hundefreunde kennenlernen, gleich 4 andere Hunde, das war ein Spass, das sag ich Euch 🐶🐶🐶🐶. Mit meiner “Gang” hab ich dann den Berglwald unsicher gemacht 🌳🌲🌳🌲, da gibt’s ja so viele tolle Dinge zu erleben.
Heute musste ich dann zum Arzt 🏥, aber Gott sei Dank war das gar nicht so schlimm, da gab es sogar Leckerlis. Und das, wo ich mir kurz davor im Fressnapf schon den Bauch vollgeschlagen habe 🍽.



Alles in allem habe ich hier echt ein tolles Leben, jetzt warten wir noch auf die Menschen , die sich noch anschauen müssen , ob ich hier ein gutes Zuhause habe und dann darf ich hoffentlich für immer bleiben. (Update 26. Mai: geprüft und für gut befunden) 👏 Jippie 👏

Euer Charlie 💖

Ich möchte euch nochmals meinen langen Weg zu meiner neuen Familie aufzeigen und euch raten: gebt die Hoffnung nie auf !!!! 💖

12. Mai 2018: Charlie sucht ein neues Zuhause

02. April 2018: Rettung auf Mauritius vollbracht – Charlie ist angekommen

13. Februar 2018: Es geschehen noch Zeichen und Wunder

05. Februar 2018: Rettung auf Mauritius gescheitert

« ZURÜCK